Der Ferienlehrgang

Das ist uns wichtig
Wir veranstalten keine Ferienfreizeit − unser Ziel ist es, mit den Kindern eine solide Basis für ihren Einstieg in den Pferdesport zu erarbeiten. Wir wollen unseren Ferienkindern den verantwortungsvollen Umgang mit Pferden nahebringen − daher auch das Mindestalter von 8 Jahren. Unsere Ferienlehrgänge dauern jeweils 5 halbe Tage und finden immer vormittags statt. Termine und Preise findet ihr in unserer Terminübersicht, Spalte Details.
   
So setzen wir das um
In der Theorie
beschäftigen wir uns mit allgemeiner Pferdekunde − was frisst ein Pferd, welche Krankheiten hat es etc. Außerdem sprechen wir über Sicherheit und Unfallverhütung im Stall − also ganz wichtige Verhaltensgrundregeln im Umgang mit Pferden.  
   
In der Praxis
beginnen wir mit dem Richten des Pferdes für die Reitstunde, d.h. führen, putzen und satteln unter Aufsicht, jeweils 2 Kinder an einem Pferd. Es folgen Sitzübungen an der Longe und später das Reiten in der Abteilung, also in einer Gruppe von mehreren Pferden. Zweimal in der Woche wird voltigiert − bei diesen gymnastischen Übungen auf dem Pferd an der Longe werden besonders der Gleichgewichtssinn und das Gefühl für das Pferd geschult.
Am letzten Tag sind die Familien der Ferienkinder eingeladen, sich selbst ein Bild davon zu machen, was die kleinen Reiter bei uns gelernt haben − als Zuschauer in der Reithalle und bei der abschließenden Besprechung im Reiterstübchen.
   
Das müsst ihr mitbringen
• Helm (für den Anfang reicht ein Fahrradhelm)
• Feste Stiefel oder Gummistiefel (keine Halbschuhe)
• Eine bequeme Hose
• Ein kleines Frühstück für die Pause

Zum Abschluss noch ein paar Impressionen